Historie


Möhring und seine Geschichte:

1898: Gründung durch Paul Kurzhals

1906: Wilhelm Möhring wird als Uhrmachergeselle angestellt und verliebt sich in die Tochter des Hauses

1920: Nach Krieg und Gefangenschaft kehrt W. Möhring in das Geschäft zurück. Das Sortiment umfasst derzeit auch Fahrräder, Kinderwagen, Benzin, Karbit, Schwachstromanlagen usw.

1934: Tod von Paul Kurzhals, Witwe Führt das Geschäft weiter, W. Möhring als Uhrmachermeister

1945: Einberufung von W. Möhring

1947: kurzzeitige Geschäftsschließung wegen Berufsverbot

1952: Klaus Möhring beginnt die Uhrmacherlehre (1961 Meisterprüfung)

1964: Übernahme des Betriebes als reiner Reparaturbetrieb

1980 und 1984: Ausbildung der Söhne zum Uhrmacher

1990: Wiederaufnahme des Handels mit Uhren und Schmuck durch Evelyn Möhring

1991: Gründung einer GbR (Klaus und Evelyn Möhring)

1993: Umbau des Ladens in Römhild, Axel Möhring erhält Meisterbrief

1995: Eröffnung der Filiale in Heldburg

1998: 100jähriges Firmenjubiläum

2003: Tod Klaus Möhring, Gründung der Einzelfirma

2008: 110jähriges Firmenjubiläum